Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Erfahren Sie mehr

Aktiv bleiben

Hier geht's zum Sportartenkalkulator

Arthrosegerechtes Kochen - einfach und lecker!

Räucherlachs mit Blechkartoffeln, Kräuterquark
und buntem Blattsalat

Raus aus der Schonhaltung

Veränderung ist Kopfsache: Aktiv – trotz Arthrose!

Raus aus der Schonhaltung

Aktiv – trotz Arthrose!

REZEPT: Räucherlachs mit Blechkartoffeln, Kräuterquark und buntem Blattsalat

Bei der Zutatenauswahl für ihr Mittag- oder Abendessen sollten bei Arthrosepatienten vor allem frisches Gemüse, auch Kartoffeln und Vollkorngetreideprodukte ganz oben auf dem Speiseplan stehen. Hierbei geht es um den Gehalt an Vitaminen, besonders um das antioxidativ wirkendes Vitamin C, aber auch um Carotine als Vorstufe des Vitamin A. Tierische Produkte wie Fleisch, Wurst, Milchprodukte und Eier sollten hingegen eher eine untergeordnete Rolle spielen. Anders sieht es beim Fisch aus, denn er liefert wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Zum Kochen gehören auch Fette und Öle und das ist nicht unbedingt schlecht für eine arthrosegerechte Ernährung – so lange Sie zu den pflanzlichen Produkte wie Raps-, Walnuss- und  Leinöl greifen. Diese liefern nämlich günstige Fettsäuren (besonders α-Linolensäure als Omega-3-Fettsäure), die im Körper antientzündlich wirken können.

Die Ernährungsexpertin Alexandra Gundlach stellt hier ein Hauptgericht vor, das die Anforderungen einer arthrosegerechten Ernährung berücksichtigt, gleichzeitig schnell und einfach zuzubereiten ist und sowohl eine oder zwei Personen oder auch die ganze Familie satt macht.

Zutaten für
Kartoffeln und Süßkartoffel vom Blech

  • ca. 6-8 Kartoffeln
  • 1 Süßkartoffel
  • 1-2 Esslöffel Rapsöl
  • Kräuter der Provence
  • Salz, Pfeffer nach Ende der Garzeit

Die Kartoffeln und Süßkartoffel waschen, schälen und in daumendicke Stücke schneiden. In einer Schüssel mit den Kräutern der Provence und dem Öl mischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 175-200°C ca. 45 min backen, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

Nach dem Ende der Garzeit bei Bedarf noch Salz und Pfeffer aufstreuen.

Positive Inhaltsstoffe:  Die Kartoffeln und die Süßkartoffel liefern reichlich Ballaststoffe, Mineralstoffe und – wie auch an der Färbung der Süßkartoffel zu erkennen – Carotin als Vorstufe für Vitamin A. Rapsöl liefert neben dem Vitamin E auch α-Linolensäure als Omega-3-Fettsäure.

 

Zutaten für
Kräuterquark

  • 250 g Magerquark
  • Mineralwasser
  • Senf, Salz, Pfeffer, evtl. Zucker
  • Ca. 1 Esslöffel Leinöl
  • Frische oder tiefgefrorenen Kräuter wie Frühlingszwiebel, Petersilie, Schnittlauch, Kresse,…

Den Quark mit Mineralwasser glattrühren und mit verschiedenen Gewürzen abschmecken. Die gewaschenen und fein geschnittenen Kräuter unterheben.

Positive Inhaltsstoffe: Im Leinöl befinden sich die gewünschte Omega-3-Fettsäure. Magerquark ist aus der Gruppe der tierischen Produkte ein fast fettfreies Produkt und liefert somit kaum Arachidonsäure.

Zutaten für
Bunter Blattsalat mit Vinaigrette

  • 1 Salatherz
  • 1 rote Paprika
  • 1 Apfel
  • Sonnenblumen- oder Walnusskerne
  • Senf, Salz, Pfeffer, evtl. Zucker
  • 1 Esslöffel milder Essig
  • 3 Esslöffel Walnussöl (oder auch 2 Esslöffel Walnussöl und 1 Esslöffel Olivenöl mit Knoblauch)

Die Salatzutaten waschen, evtl. schälen und kleinschneiden. Die Sonnenblumenkerne (oder zerkleinerte Walnusskerne) über den Salat streuen. Aus den Gewürzen, dem Senf, Essig und Öl eine Vinaigrette zubereiten  mit dem Salat vermischen.

Positive Inhaltsstoffe: Gemüse und Apfel liefern neben Ballaststoffen Carotine, Vitamin C (bes. Paprika) und Mineralstoffe. Die Sonnenblumen- oder Walnusskerne liefern ebenso Vitamin A, E und eine Vielzahl weiterer Vitamine und Mineralstoffe. Walnussöl beinhaltet ebenso erwünschte Omega-3-Fettsäuren.